Sonderausstattungen

 

Wetterschutzkabine

Für die mobilen Sägen haben sich unsere Wetterschutzkabinen bewährt. Diese sind sehr stabil und müssen zum Transport nicht umgeklappt werden. Die Scheiben sind aus Sicherheitsglas und bleiben immer klar. Die Säge wird nicht länger, da das zugeklappte Dach mit dem Maschinenende abschließt. Bei starkem Wind kann im Dach die serienmäßig mitgelieferte Plane eingehängt werden. Ein weiterer Vorteil ist es, das dem Bediener bei Gegenwind die Augen vor Sägespänen geschützt sind. 

Luxuskabine

Diese Kabine ist hydraulisch höhenverstellbar und somit braucht der Säger nicht aufzustehen, damit er die Schnittfuge immer in Augenhöhe hat. Komplett geschlossen, mit Licht, Heizung, Schall- und Wärmedämmung, genügt diese Kabine auch den höchsten Ansprüchen. Auch integrierte Scheinwerfer und Sonnenschutzfolie sind möglich. Der Scheibenwischer ist natürlich serienmäßig dabei.

Wasserschmierung

Für die Langlebigkeit des Sägeblattes ist es sehr wichtig, dass die Gussräder und die Sägeblätter absolut sauber sind. Gerade bei harzigem Holz wie Lärche, kann man das Harz nur mit Wasser lösen. Eine Verteilung auf die ganze Sägeblattbreite macht unsere Wasserschmierung noch effektiver. Sie können das Wasser über einen Behälter zuführen oder auch direkt über einen Wasserhahn einspeisen. Über die SPS kann gesteuert werden, ob die Wasserschmierung immer beim Lauf des Sägeblattes, beim Vor- und Zurückfahren oder nur beim Sägen aktiv sein soll.

Bürste

In Betrieben, die ihre Schnittware mit Vakuumhebern von unserer Blockbandsäge nehmen, ist es notwendig, das Sägemehl abzubürsten. Dies ist auch notwendig bei Laubholz-Blockware, die getrocknet wird, da sonst die Sägespäne Flecken verursachen können. Für diesen Zweck haben wir eine Brettbürste entwickelt, die hydraulisch entweder per Hand oder automatisch zugestellt werden kann.

Vakuumhalterung

Für Kunden, die Lamellen schneiden, haben wir ein spezielles Sägebett mit einer Vakuumhalterung für den Stamm gebaut. Damit ist es möglich, den letzten Schnitt bei 8 mm (sonst 24 mm) durchzuführen. Diese Vakuumhalterung gibt es in zwei Ausführungen, einmal in den Grundrahmen unserer Blockbandsäge integriert oder als abnehmbare Einheit.

Hydraulische Blattführungs-Verstellung

Gerade bei starken Wurzelanläufen ist es manchmal nötig, die Blattführung am Ende des Stammes weiter zu öffnen. Dies kann bequem vom Bedienerstand erfolgen.

Hydraulik-Aggregat am Schlitten

Ein zusätzliches Hydraulikaggregat mit Steuerventilen am Wimmer-Sägekopf erhöht den Komfort. Da dieses am Wimmer-Sägekopf angebracht ist, müssen in der Energiekette keine Hydraulikschläuche verlegt werden. Jedes einzelne Steuergerät ist mit Rückschlagventilen versehen, somit sind diese absolut dicht. Ein Absperrhahn für die Blattspannung entfällt. Außerdem können dann alle Funktionen durch einen  Multifunktions-Joystick bedient werden:

Wimmer-Sägekopf auf-ab vor-zurück, Positioniersteuerung, Blattspannung, Vorschneider, Spänekasten, hydr. Blattführungsverstellung, Längsschneider.

Schmiermittelpumpe

Eine Schmiermittelpumpe anstelle der normalen Schmierung hat den Vorteil, dass Tropföler entfallen. Auch eine gleichbleibende Schmierung unabhängig von der Außentemperatur ist gewährleistet.

Das Schmiermittel tropft nicht direkt auf das Gussrad, sondern wird durch einen Filz auf die ganze Breite der Gussräder gleichmäßig verteilt, ebenso auf das Sägeblatt außen. Ferner werden auch die Laufrollen des Sägekopfs geschmiert. Die Dosierung kann bei jeder Schmierstellte separat eingestellt werden.  

Längs- und Querschneider

Bei Anwendern, die sehr viel Starkholz schneiden, kann es nötig sein, dass die Bretter für den Besäumer oder aus einem anderen Grund zu breit werden. Hier hilft unser Längsschneider, mit dem die Bretter an einer beliebigen Stelle geteilt werden können. Ebenso ist der Längsschneider auch als Querschneider zum Ablängen der Bretter geeignet. Dazu braucht er nur um 90° gedreht werden. Die SPS-Steuerung sorgt für exakte Brettlänge, die automatisch erfolgt. Es ist auch möglich zwei Längsschneider einzusetzen.

Griffheizung

Im Winter sind kalte Hände oft ein Problem. Wir können dieses dadurch lösen, indem wir durch den Schutzbügel der Steuergeräte warmes Hydrauliköl fließen lassen.

Blattwächter

Eine an den Sägeblattführungen angebrachte Messeinrichtung zeigt den Kunden an, ob das Sägeblatt verläuft.

Laser

Ein in Sägeblatthöhe angebrachter Laser zeigt stirnseitig und an der Längsseite des Stammes die eingestellte Schnitthöhe an. Der Laser ist für den Außenbereich nicht zu empfehlen.

Laufrolle

Für einen Abtransport nach hinten, gibt es neben den angetriebenen Stammrollen auch Laufrollen, welche in zwei Positionen eingesetzt werden können.

Handanschlag für kurze Stämme

Um Stämme von einer Länge unter 1 mtr. zu schneiden, ist es notwendig zusätzlich eine Senkrechtstütze anzubringen. Diese wird von Hand bedient.

Hydraulischer Einzelanschlag

Für sehr kurze Stämme kann auch ein hydraulischer Einzelanschlag eingesetzt werden. Durch eine aufgeschraubte Klemmplatte und einem doppeltwirkenden Zylinder kann der Stamm auch gedreht werden.

Brettsicherung

Bei spannungsreichem Holz kann es vorkommen, dass beim Herausfahren aus dem Baum, sich die Schnittware nach links verschiebt. Um dies zu vermeiden kann eine Brettsicherung eingebaut werden. Dies ist ein hydraulisch verstellbarer Anschlag gegenüber der Einschnittseite. Besonders eignet sich diese Brettsicherung zum Schneiden von Dachlatten.

Vorschneider links

Wird sehr viel gefrorenes Holz geschnitten, empfiehlt sich ein Vorschneider auch auf der Austrittsseite des Sägeblattes.

 


Zenz Landtechnik GmbH
Lengmoos 10 | D-83536 Gars am Inn

Tel. +49 (0)8072 / 9194 - 0
Fax +49 (0)8072 / 9194 - 30
Mail: info@zenz.de

Bereitschaftsnummer
+49 (0)174 / 3413531
(April - Oktober)


Kontakt

Blockbandsägen

Silokamm

Landtechnik


'  


© Zenz Landtechnik GmbH 2015
Impressum | AGB
Datenschutzerklärung